Was die anderen diese Woche geschrieben haben. Interessante Meldungen über Fortschritte in der Medizin.

 

Das haben die anderen geschrieben (KW 29):

Richtig trinken bei Hitze (Informationsbüro Heilwasser via www.presseportal.de): “Mineralstoffe wichtig: Natrium gleicht Flüssigkeitshaushalt aus.” Zum Originaltext auf www.presseportal.de…


Gefährliches Duo: Diabetes und Parodontitis (www.pharmazeutische-zeitung.de): “Menschen mit Diabetes Typ 1 und 2 haben ein dreifach erhöhtes Risiko, an Parodontitis zu erkranken und verlieren mehr Zähne. Umgekehrt verschlechtert die Entzündung des Zahnhalteapparats die Einstellung des Blutzuckerspiegels.” Zum Originaltext auf www.pharmazeutische-zeitung.de…


 

(KW 27):

Impfung gegen Borreliose womöglich bald Realität (derStandard.at): “Der Impfstoffhersteller Valneva SE will mit der klinischen Phase 2 Ende 2018 beginnen.” Zum Originalbeitrag auf derStandard.at…


Kaffeetrinker leben länger (Deutsches Ärzteblatt): “Eine Analyse der UK Biobank zeigt, dass Kaffeetrinker ein geringeres Sterberisiko haben. Die Publikation in JAMA Internal Medicine (2018: doi: 10.1001/jamainternmed.2018.2425) deutet auf eine dosisabhängige mögliche Schutzwirkung hin, die aber nicht vom Stoffwechsel des Koffeins abhängig war.” Zum Originalbeitrag im Deutschen Ärzteblatt…


Chronobiologie: Bluttest zeigt Stand der inneren Uhr (science.orf.at): “Mit Hilfe eines neuen Bluttests können Ärzten die innere Uhr ablesen: Die Methode soll die Einnahme von Medikamenten auf den inneren Rhythmus abstimmen – und somit die Wirkung der Arzneien verbessern, wie die Berliner Universitätsklinik Charité mitteilte.” Zum Originalbeitrag auf science.orf.at…


Glückshormon Dopamin lehrt uns auch das Fürchten (science.apa.at): Österreichische und deutsche Wissenschaftler entdeckten einen bisher unbekannten Dopamin-Schaltkreis, der für die Abspeicherung von Informationen im Angst-Gedächtnis verantwortlich ist. Zum Originalbeitrag auf science.apa.at…