Wenn ein Chirurg einen Roman schreibt …

Wenn ein Arzt einen Roman schreibt, darf man durchaus gespannt sein, was dabei herauskommt. So ging es mir auch mit dem Franzosen Baptiste Beaulieu, dessen neuer Roman „Die Taxifahrerin, die das Glück brachte“ seit einigen Monaten in deutscher Sprache vorliegt.

Beaulieu ist Arzt, Chirurg aber auch Schriftsteller, der seine Schreibkarriere mit einem preisgekrönten Blog begann, in dem er von seinem Alltag in der Notaufnahme eines Krankenhauses berichtet. Sein Romandebüt “Leben ist nicht schwer” wurde zum viel beachteten internationalen Erfolg.

[amazon_link asins=’3596036429,3596031141′ template=’ProductCarousel’ store=’wmtprojektlavant’ marketplace=’DE’ link_id=’ca0001c5-6d71-11e8-87be-f1409eeda6a9′]

Nun hat Beaulieu im Fischer Taschenbuch Verlag den Roman “Die Taxifahrerin, die das Glück brachte” den deutschsprachigen Lesern vorgelegt, der es auch bald zu Empfehlungen im Internet und in Literatursendungen brachte.

Über das Buch (Verlagstext):

“Der neue Roman von Baptiste Beaulieu … ist eine Hommage auf das Glücklichsein, eine Kampfansage an den Trübsinn! Der junge Chirurg und Held dieses Romans verliert seine Frau an Krebs, und damit seinen Lebenswillen. Von seinem Selbstmord überzeugt, steigt er in ein Taxi, doch hat er nicht mit seiner Fahrerin gerechnet. Sara ist die schrulligste und außergewöhnlichste Taxifahrerin, die die Literatur zu bieten hat. Sofort spürt sie das Unglück des Chirurgen, und handelt mit ihm einen Pakt aus: Sieben Tage soll er mit ihr verbringen, dann könne er aufgeben. Der Arzt stimmt zu, ohne zu ahnen, dass diese Zeit sein Leben von Grund auf ändern wird…

Auf Saras Beifahrersitz entdecken wir die irrsinnig schönen Seiten des Lebens neu. Ihre Ausgelassenheit und uneingeschränkter Lebensoptimismus steckt nicht nur allmählich den Arzt, sondern auch uns Leser an. Ein Buch, das mit seiner französischen Leichtigkeit, Witz und Zuversicht beflügelt und Lust auf Leben macht.”

Mir hat das Buch in seiner leichten, oft witzigen und doch von tiefen Lebenseinsichten geprägten Art sehr gut gefallen. Es ist voll von Überraschungen und Wendungen, markierenswerten Sätzen und lässt auch immer wieder den schwierigen Alltag und die Gewissensnöte, die mit dem Arztberuf häufig verbunden sind, durchscheinen. Sehr empfehlenswert für Ärzte, Patienten und alle, die überhaupt am Leben interessiert sind.

Blick ins Buch (via Amazon):

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*